FAQ

Am besten über eine E-Mail an info@cng-club.de.

Das ist ganz einfach. Viele haben Talente und Motivation, etwas für den tollen CNG-Antrieb zu tun. Unterstützen können Sie uns auf bei Vielem: Als erstes Mitglied im CNG-Club e. V. werden. Und weiter: Kontakte (es gibt immer jemanden, der jemand kennt, der wieder jemand kennt…), Hilfe, Beratung, Netzwerken, Anschreiben an wichtige Adressen, etc. Es gibt viel zu tun und wir sind für jede Unterstützung dankbar.

Nein, wir behandeln Mitgliedschaften absolut vertraulich. Wer seine Mitgliedschaft öffentlich machen will, darf das aber gerne tun. Firmenmitgliedschaften veröffentlichen wir auf Wunsch in der Mitgliederliste.

Der CNG-Club hat über seinen Partner gibgas eine eigene Shop-Abteilung eingerichtet. Dort finden sich – exklusiv für die Clubmitglieder – verschiedene Artikel, die Sie für eigene Aktivitäten einsetzen können.

Unabhängig von „Likes“ oder Empfehlungen: Auch wenn unsere Ziele allen zu Gute kommen, ist der CNG-Club e. V. eine Interessensvertretung und Solidargemeinschaft. Sämtliche Vorgänge und Interna aus dem CNG-Club e. V. sind von den Mitgliedern vertraulich zu behandeln. Die Weitergabe von Informationen an Dritte kann die Arbeit, Integrität und Unabhängigkeit des Clubs gefährden und ist untersagt. Informationen für die Öffentlichkeit werden ausschließlich durch den CNG-Club e. V. und seine Organe bekannt gegeben.

In erster Linie der allgemeine Status (Firma oder Person). Darüber hinaus haben Firmen entsprechend ihrer Anforderungen oft mehrere CNG-Fahrzeuge im Einsatz. Oder verschiedene Nutzer. Oder beides. Dann ist eine zentrale Firmenmitgliedschaft einfacher und sinnvoller. Grundlage einer Mitgliedschaft ist die Anerkennung der Club-Satzung.

Derzeit nicht. Falls hier anhaltendes Interesse besteht, werden wir solche Möglichkeiten prüfen und künftig anbieten.

Da wir jedes Mitglied gleich behandeln wollen, gilt im privaten Bereich die 1:1-Regel: ein Mitglied, ein Auto, ein Beitrag, eine Stimme. Sind mehrere CNG-Fahrzeuge vorhanden, kann natürlich jeder Halter für sich Mitglied werden. Das sorgt einerseits für Unabhängigkeit, andererseits stärkt das wiederum den Club und seine Aktivitäten: denn je mehr Mitglieder, desto größer unser Gewicht und unsere Einflussmöglichkeiten.

Da der CNG-Club e. V. als gemeinnützig anerkannt ist, können Sie Mitgliedsbeiträge steuerlich geltend machen. Eine entsprechende Spendenquittung erhalten Sie von uns automatisch per E-Mail. Um den Verwaltungsaufwand gering zu halten, ist der Versand per Post nur in Ausnahmefällen möglich.

Wichtig: Zuwendungen, Spenden etc. an den CNG-Club e. V. sind in jedem Fall steuerlich absetzbar! Offizielle Spendenbescheinigungen sind jedoch erst bei Einzelbeträgen über 200 Euro erforderlich und werden dann von uns ausgestellt. Bei Einzelzuwendungen bis zu 200 Euro reicht dem Finanzamt ein so genannter vereinfachter Nachweis von Ihnen: z. B. eine Buchungsbestätigung, eine Kopie des Überweisungsträgers oder des Kontoauszugs (bitte Angaben schwärzen, die nichts mit der Spende zu tun haben). Erkennbar sein müssen nur Betrag, Buchungstag, Verwendungszweck „Spende“ sowie Name und Kontonummer von Ihnen und dem Spendenempfänger.

Wir stellen unser Engagement in den Dienst der Mitglieder und der Gesellschaft. Wir teilen Kompetenzen, Wissen, Erfahrungen etc. aber nicht einfach mit jedermann. Die breite Streuung solcher Ressourcen ist nicht Ziel und Zweck des CNG-Clubs.

Grundsätzlich ja, wenn Sie zu „unserer“ Zielsetzung passen. Zur Klärung einfach Kontakt aufnehmen. Wir bieten diverse Kooperationsmöglichkeiten, die für alle Beteiligten nutzbringend sind.

Für eine Mitgliedschaft im CNG-Club ist zuerst der Aufnahmeantrag auszufüllen und an den CNG-Club zu schicken. Der Vorstand des Clubs entscheidet dann über die Aufnahme des Antragstellers/der Antragstellerin. Mit einer Mitgliedschaft unterstützt man die Ziele des CNG-Clubs und die CNG-Mobilität. Ein eigenes CNG-Fahrzeug ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Der CNG-Talk ist die Bezeichnung für offizielle Treffen, Informations- und Diskussionsveranstaltungen des CNG-Clubs und seiner Regionalgruppen vor Ort. Hier können sich Interessierte austauschen und rund um die CNG-Mobilität informieren. Die Teilnahme ist öffentlich und frei, erfordert aber die Anmeldung per Email.

Eine Regionalgruppe ist eine organisierte feste Ortsgruppe unter dem Dach des CNG-Clubs. Sie wird von Clubmitgliedern gegründet und geführt, um die CNG-Mobilität durch Treffen und Veranstaltungen vor Ort weiterzubringen. Regionalgruppen sind offizielle Vertreter des CNG-Clubs e. V. vor Ort. Sie handeln eigenständig, aber in Abstimmung mit dem Club-Vorstand.

Eine Regionalgruppe unter dem Dach des CNG-Clubs zu gründen, ist eine Aufgabe, die Zeit und vor allem weitere Mitstreiter benötigt. Als offizielle Organisationsform gibt es entsprechende Richtlinien, Hilfestellungen und Empfehlungen des CNG-Clubs. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Club-Homepage.